Ein Gartenhaus für den Garten

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Gartenhaus – Eine Bereicherung im Garten

Als Gartenbesitzer verlockt der Gedanke, ein Gartenhaus zu besitzen. Allerdings stellt sich immer auch die Frage nach dem Nutzen. Lohnen sich Gartenhäuser? Wird man es später nutzen oder nimmt es nur Platz im Garten weg? Natürlich sind dies sehr individuelle Faktoren, weil jeder Gartenbesitzer andere Wünsche und Bedürfnisse und sowieso ein eigenes Nutzungsverhalten hat. Wer aber mit dem Gedanken spielt, ein Holzhaus in den Garten zu holen, hat sicher eine Idee, was er damit machen möchte. Das kleine Haus im Garten kann man auf vielfältige Weise nutzen:

  • als Unterstand für die Gartenmöbel
  • als Hobbywerkstatt
  • als Gästehaus
  • als Spielhaus für die Kinder
  • als Werkzeug- und Geräteschuppen
  • als Partyraum
  • als Sauna
  • als Wochenendhaus im größeren Garten

Je nachdem, für welchen Verwendungszweck man das Gartenhaus anschaffen möchte, muss man sich nur für das richtige Holzhaus entscheiden. Es versteht sich, dass Gartenhäuser, die nur zum Unterstellen von Gartenmöbeln oder Gartenwerkzeug nicht zwingend besonders groß und gut ausgestattet sein müssen. Möchte man das Holzhaus jedoch intensiver nutzen, lohnt es sich, auch auf mehr Komfort zu setzen.

Gartenhaus im Garten
Gartenhaus im Garten

Was sollte beim Gartenhaus berücksichtigt werden?

Wie viel Platz wird benötigt?

Ähnlich wie beim Hausbau sollte man auch bei Gartenhäusern nicht übereilt handeln und entscheiden. Bedarfsabhängig wird zunächst am besten analysiert, welche Erwartungen man an das kleine Haus richtet. Bei etwas Pflege kann man mehrere Jahrzehnte Freude mit der Mini-Immobilie im Garten haben. Dementsprechend will die Planung organisiert werden. Zuerst steht die Bedarfsgröße im Vordergrund. Diese richtet sich insbesondere nach dem zur Verfügung stehenden Platz, ebenso nach der Anzahl der Personen, für die das Gartenhäuschen vorgesehen ist. Hierbei muss auch an möglichen Familienzuwachs gedacht werden. Gerade, wenn man z. B. eins dieser Blockhäuser für den Garten anstrebt, um darin mit der Familie auch mal übernachten zu können, müssen alle gut unterkommen können. Schließlich kann ein verlängertes Wochenende auch mal ins Wasser fallen, so dass man sich auch tagsüber im Haus aufhalten muss. Dann möchte man sich darin natürlich auch bewegen können. Größere Kinder könnten den Lebenspartner, Freunde oder Engelchen mitbringen. Bietet dann das Gartenhaus immer noch genug Platz für alle? Zu bedenken ist allerdings auch: Ab einer gewissen Größe kann eine Baugenehmigung fällig werden.

Das Budget

Gartenhäuser und Blockhäuser gibt es nicht nur in allen erdenklichen Größen, sondern auch in allen möglichen Preislagen. Wie hoch ist das Budget, dass man für ein Gartenhaus, ein Blockhaus oder eine Sauna investieren möchte? Kommen eventuell noch weitere Kosten hinzu, wenn man ein Haus im Garten aufbauen möchte? Kann man den Aufbau in Eigenleistung stemmen oder muss gar eine Fachfirma mit der Errichtung beauftragt werden, weil der Boden vielleicht ungünstig ist oder eine Hanglage den Aufbau erschwert? Möchte man eine Sauna in den Garten holen, ist auch an die laufenden Kosten zu denken.

Die Optik

Ganz wesentlich ist das äußere Erscheinungsbild. Stellt man sich ein Gartenhaus in den Garten, will dafür erst einmal ein guter Standort gefunden werden. Im Idealfall findet sich das kleine Haus harmonisch in die Gartenlandschaft ein und behindert nicht die Sicht. Dies gilt mitunter auch für benachbarte Grundstücke. Da kann man sich mit der Nachbarschaft absprechen; so lassen sich spätere Auseinandersetzungen vermeiden. Allerdings muss einem selbst das Blockhaus ebenfalls gefallen. Bevor man einen Spontankauf macht, kann man durchaus die eine oder andere Nacht darüber schlafen und sich zwei oder drei Vergleichsobjekte heraussuchen. Es braucht eine gewisse Vorstellungskraft, um sich die favorisierten Gartenhäuser im Garten vorzustellen, doch letztlich soll das Häuschen auch nach 5, 10 und 20 Jahren noch gefallen.

Selbstaufbau oder Profi?

In Baumärkten gibt es viele Bausätze für Gartenhäuser. Wer nicht allzu anspruchsvoll, dafür aber handwerklich begabt ist, kann sich dem Projekt Gartenhausaufbau stellen. Aber es gibt einige Risiken, die dabei lauern. Je nach Bodenqualität, Hausgröße usw. muss ein Fundament gesetzt werden. Das schönste Blockhäuschen nutzt nichts, wenn Feuchtigkeit eindringt oder es absackt. Vorsicht ist geboten bei Hanglage. Hier raten wir in jedem Fall dazu, den Fachmann ran zu lassen. Gleiches gilt für die Sauna. Wer statt einem einfachen Gartenhaus eine Sauna im Garten errichten will, ist gut beraten, wenn er beim Fachmann kauft und diesem das Aufstellen überlässt. Zwar kostet dies mehr, jedoch hat man hier den Vorteil, dass alles fachmännisch aufgebaut und montiert wird. Selbst im Schadensfälle griffe dann die Garantie und der Fachbetrieb muss nachbessern. Beim fehlerhaften Eigenaufbau kann die Garantieleistung geschmälert werden oder gar ganz wegfallen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment