Smoker BBQ Grill im Garten

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Die Grillsaison ist eröffnet

Hat man eine eigene Gartenoase, dann wird sie natürlich erst dadurch zu einer, weil sie intensiv genutzt wird. Darum gehört für viele Gärtner ein Grill im Garten unbedingt dazu. Nachdem nun hoffentlich die schmuddeligen Tage des Frühlings endgültig vorbei sind und wir hoffentlich einen schönen Sommer bekommen, ist es allerhöchste Zeit, den Grillplatz herzurichten. Welcher Grill es denn sein wird, hängt von den eigenen Vorlieben ab. Jedoch können wir Ihnen einen Smoker BBQ Grill wärmstens ans Herz legen. Die kannten wir hierzulande eigentlich nur aus dem TV, den spätestens seit der Familiensaga Dallas wissen wir Europäer, das es so etwas wie ein Barbeque gibt. Die gekrönte Disziplin des Grillens. Inzwischen sind die Smoker-Grills auch zu uns gelangt und sorgen für ein bisher ungeahntes Geschmackserlebnis.

Smoker BBQ Grill im Garten
Smoker BBQ Grill im Garten

Was ist ein Smoker BBQ Grill?

Ein richtiger BBQ Grill ersetzt fast schon eine Küche. Mit ihm kann man weitaus mehr machen, als nur Grillen. Grund dafür ist die Bauweise beim Smoker. Das Fleisch und auch anderes Grillgut wird nicht über der Flamme zubereitet, sondern in einer separaten Kammer. Das Feuer selbst wird in einer zweiten Kammer gezündet, so das Rauch und Hitze nach oben in den Garraum ziehen. Durch diesen besonderen Grill im Garten erhält man also eine Art Umluftofen, weil Hitze und Rauch um das Grillgut ziehen. So bleibt Fleisch besonders zart und saftig. Zudem kann man mit verschiedenen Hölzern und mit unterschiedlichen Temperatureinstellungen den Geschmack des Grillguts beeinflussen.

Verschiedene Grillmethoden mit dem Smoker

Je nachdem, was man mit dem BBQ Grill machen will, gibt es neben dieser äußerst schmackhaften Grillmethode auch noch weitere. Zuvor haben wir Ihnen das typische Barbeque-Grillen beschrieben, bei dem niedrige Temperaturen auf das Grillgut wirken, das von rauchigem Geschmack durchzogen wird. Hierbei bleibt der Deckel der Feuerkammer offen. Schließt man diesen, wird die Temperatur im Garraum deutlich heraufgesetzt und man spricht vom indirekten Grillen. Alterntiv dazu lassen sich weitere Luftklappen schließen, so dass durch die nun vollständg geschlossene Feuerkammer besonders viel Rauch in die Garkammer gelangt, so dass Räuchern möglich wird. Wer das Grillen lieber auf die klassische Variante mag, kann den Smoker als gewöhnlichen Grill einsetzen. Dann wird das Feuer direkt im großen Grillraum gezündet. Ganz gleich, wie man den vielseitigen Grill am Grillplatz einsetzt, hat man immer ein perfektes Grillergebnis, da durch die besondere Bauweise Luft wie auch Hitze zirkulieren und intensiv auf das Grillgut einwirken können, sich dabei aber die Temperatur sehr gut regulieren lässt. Da nicht zwingend über der Flamme zubereitet werden muss, kann man auch einen Topf oder eine Backform in die große Kammer stellen, so dass man Brot oder Gemüse ideal zubereiten kann.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment